Im Lernrestaurant ★★★ Juhuuuuh, es sind neue Plätze da, für neue Teilnehmer!
05.14.2018
Konferenz Collage
Konferenz & Workshop in der historischen Stadthalle Wuppertal.
01.16.2019

Am 20. September startet Cooking Hope Teil 2 im SWANE Lernrestaurant.

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt, welches im Frühjahr in 2017 startete, nehmen nun zwei geeignete Kandidaten an unserem ehrenamtlichen Berufs-Qualifizierungs-Programm teil.

Hintergrund:
Im Vergleich zu anderen Branchen in Deutschland, hat das Hotel- und Gaststättengewerbe eine hohe Personalintensität, die immer schwerer zu decken ist. Trotz stetig steigender Beschäftigungszahlen ist hier ist der Fachkräftemangel besonders spürbar. „Die Besetzung der Stellen ist nicht immer einfach. Daher müssen alle Wege genutzt werden. Dazu gehört es auch, Schutzsuchenden eine Einstiegschance über Praktika, die Einstiegsqualifizierung und eine anschließende Ausbildung zu geben.“ (Quelle: www.svz.de/16526051 ©2017)

Unsere zwei aktuellen „Azubis“ durften am 20. September in den ersten Teil der Cookin’ Hope Ausbildung starten. Zwei ganze Monate profitieren sie nun von der Grundlagen-vermittlung nebst Praxiserfahrung im gesamten Restaurantbetrieb des SWANE. Es geht da zum einen um ganz theoretische Dinge, wie zum Beispiel das Wissen um Sicherheits-vorkehrungen, Einsatzplanung, berufsbezogene Sprachlichkeit, Hygieneschulung, Warenbeschaffung und -lagerung. Zum anderen machen die Teilnehmer direkt den Kaltstart in der Praxis. Das heißt Küchenarbeit mit allem , was dazu gehört. Erst im zweiten Modul kommt dann auch der Servicebereich und der direkte Kontakt mit den Restaurantbesuchern hinzu. 

 

COOKIN’ HOPE — das Lernrestaurant

soll geflüchtete Menschen in den Beruf begleiten. Ziel ist die anerkannte Ausbildung, der Job und auch die berufliche Selbstständigkeit.

Aus dem 2017er-Team konnten wir bereits drei Kandidaten in eine berufliche Laufbahn entlassen!  Mohammad hat eine Festanstellung in der L’osteria, Mamadou macht gerade seinen Hauptschulabschluss und absolviert parallel dazu eine bezahlte Vorbereitung im Villa Media Eventzentrum, wo er in 2019 seine offizielle Ausbildung starten soll, Mousalam arbeitet an der B2-Sprachprüfung und bekleidet einen Minijob im selben Betrieb, um zukunftsnah darauf aufzubauen. 

1 Comment

  1. Khanvali Niazi sagt:

    Guten Tag,

    mein Name ist Khanvali Niazi und ich stamme aus Afghanistan. Ich lebe in Haan und bin 20 Jahre alt. Aktuell mache ich meinen Hauptschulabschluss und würde gerne ab Sommer 2019 als Koch tätig sein, weshalb mir das Konzept des Cookin‘-Hope Projekts sehr gut gefällt. Ich habe schon mehrere Praktika in verschiedenen Restaurants absolviert und habe sehr großen Spaß am Kochen!

    Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.
    Leider habe ich keine Mail-Adresse, Sie können aber gerne an die angegebene Adresse antworten oder mich telefonisch unter 0176-23825448 kontaktieren!

    Mit freundlichen Grüßen

    Khanvali Niazi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.